New light to twenty-first century vocal jazz.
ACDA, Choral Journal, 2020 (Seattle, USA)

Vokale Pioniere. Progressiv. Innovativ. Sogar revolutionär. Alles, nur nicht beliebig.
Jazzthetik, 2020

Verblüffend an diesem Kollektiv ist, dass es einen ganz neuen, um nicht zu sagen: piekfeinen Sound erfunden hat.
Neue Musikzeitung, 2020

The concert was a firework of rhythm.
Obihiro International Press, 1999 (Japan)

Neuigkeiten

Der Jazzchor Freiburg präsentiert sein neues Musikvideo "Pools" von Steps Ahead. Es erzählt die Entstehungsgeschichte des berühmten Gemäldes "Pools with 2 jazzchor Figures", welches kürzlich für eine Rekordsumme verkauft wurde. Lesen Sie in der extra für das Video ins Leben gerufenen Zeitung "JCF Times", inwiefern der Jazzchor beim Verkauf beteiligt gewesen ist.

Dieses Video wurde ermöglicht durch die vielen großzügigen Crowdfunder, die im vergangenen Juni bei der Crowdfunding Kampagne gespendet haben. Ein großer Dank an alle Unterstützer!

 

Jazzhaus Chortage

In dieser Woche lohnt sich ganz besonders der Weg nach Freiburg: denn das Jazzhaus veranstaltet gemeinsam mit dem Jazzchor die Jazzhaus Chortage 2022!
Das wird ein großes Highlight für alle Vokal- und A Cappella-Begeisterten und darüber hinaus.
Dieses Jahr steht das Festival auch im Zeichen des 10-jährigen Jubiläums des Junior und Senior Jazzchors, die zum Abschluss der Chortage ihr Doppelkonzert begehen. Seit November 2012 bereichern diese beiden Chöre die Freiburger Chorlandschaft mit hochwertigem Gesang und komplettieren seither die Jazzchor-Familie.

Zudem konnte der erstklassige Chor "Maze" aus Rotterdam gewonnen werden, um nun auch in Freiburg ihr höchst innovatives Programm zu präsentieren.

Sichern Sie jetzt Ihre Tickets.
Anmerkung: Das Konzert von Les Brünettes musste leider auf den 02.07.22 verschoben werden. Und das Konzert von Basta findet leider erst am 02.11.22 statt.

Blogbeitrag von Bertrand Gröger

"Über Musik kann man am besten mit Bankdirektoren reden. Künstler reden ja nur übers Geld."
Recht hat er, der Komponist Jean Sibelius, mit diesem Satz - immernoch. Für uns, den Jazzchor Freiburg, bedeutet das: Wenn's um Musik geht, Sparkasse! Aber warum braucht man für Musik eigentlich Geld? Die muss man doch nur machen! Denkt man sich so. Ich möchte es mit einem Beispiel eines befreundeten, ziemlich bekannten Jazzmusikers erklären, dessen Namen ich aber nicht verrate:

Er war einer der größten Jazzchor-Enthusiasten und mit seinem Engagement immer ein mitreißendes Vorbild für seine Mitsänger.
Und gestern Abend ist Oliver im Beisein seiner Lebensgefährtin und seiner Schwester von uns gegangen.
Er ist friedlich zuhause gestorben und hat sich vorher adäquat von seinen Liebsten verabschieden können.

Auch konnten ihm vor seinem Tod noch ein paar Herzenswünsche erfüllt werden: mit seinem letzten Konzert, dem Jubiläumskonzert am 03. Oktober mit den New York Voices ging für ihn ein großer Traum in Erfüllung. Und vor einer Woche kam der halbe Chor vorbei, um ihm seine Lieblingslieder auf die letzte Reise mitzugeben.

Für Oliver bedeutete der Jazzchor wahnsinnig viel. Und er hat dem Chor auch so viel gegeben wie kaum ein Sänger je zuvor. Er war bei allen Proben, bei allen Konzerten anwesend, hat Jahr für Jahr den Quantitätssänger-Pokal eingestrichen und packte immer an, wenn es bei Konzerten, Projekten oder Arbeitstagen etwas zu tun gab: auf Oliver war immer, wirklich immer, Verlass. Selbst während seiner schweren Krankheit.

So hinterlässt er eine wahnsinnig große Lücke im Chor.
Aber er hinterlässt den Chor auch mit vielen wunderbaren Erinnerungen, die er in seinen 9 intensiven Jahren im Jazzchor durchlebt hat.

Oli, ruhe in Frieden!

Das Konzert ist über die Bühne gegangen! Jazzchor Freiburg und New York Voices standen zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne.
Nach anfänglichen technischen Problemen hatte das Konzert zahlreiche Highlights zu bieten:
Es gab alle Kombinationen aus Junior-, Senior Jazzchor, Jazzchor Freiburg und New York Voices, zudem noch Body Percussion Einlagen bis hin zu rockigen Gitarren Soli.
Und zum Grande Finale standen dann alle gemeinsam mit Bohemian Rhapsody auf der Bühne.
Die Badische Zeitung betitelte den Konzertabend abschließend mit "Ein Chor wie eine Big Band".

Herzlichen Dank an alle, die das möglich gemacht haben! Und natürlich allerherzlichsten Dank an das wunderbare Publikum!

Wer den Abend nochmal Revue passieren lassen möchte, kann sich in diesem Fotoalbum durch die Bilder klicken.

Archiv