2020

Christoph Lichtenberger, Jazzchor Freiburg

In der Reihe „Sänger des Doppelmonats” stellt der Jazzchor Freiburg alle zwei Monate ein Chormitglied vor.

Sänger des Doppelmonats März/April 2020 ist Christoph Lichtenberger (Bass 2).

Zum Interview ...

Aufgrund der aktuellen Umstände wegen der Ausbreitung des Corona-Virus wird der Jazzchor Freiburg ebenso wie der Junior und Senior Jazzchor die wöchentlichen Proben bis nach den Osterferien aussetzen.

Ebenso musste das Konzert am 18. April in Wolfenbüttel abgesagt werden. Nach aktuellen Informationen des Veranstalters werden gekaufte Tickets in Form von Gutscheinen rückerstattet.

Wir bleiben dennoch weiter am Ball. Die wöchentlichen Proben wurden nun ins Internet verlegt, wo wir per Videokonferenz unsere neuen Stücke einüben, die zuvor per Post verschickt wurden.
Und auch wenn diese Probeform die normale Chorprobe nicht ersetzen kann, so funktioniert der Video Chor trotz Latenzzeiten besser als erwartet.

Bleiben Sie gesund und bei Laune!

Video Probe Jazzchor

Der Jazzchor Freiburg bringt das beliebte koreanisches Volkslied "Arirang" ins deutsche Fernsehen. Dies ist ein Fernsehmitschnitt aus der Sendung "Kaffee oder Tee" (SWR) vom 05.07.2019.

 

Tobias war 5 Jahre Mitglied des Jazzchor Freiburg, bevor er mit seinem Gesang und Ideenreichtum auf der ganzen Welt begeisterte. Er sang 11 Jahre bei den „Swingle Singers“ und initiierte zahlreiche Vokal-Festivals. Am 09.01.2020 starb er an einer schweren Krebserkrankung.

Als Tobias Hug 1995 Mitglied des Jazzchor Freiburg wurde, war er gerade mal 19 Jahre jung und noch nicht mal mit der Schule fertig...

Weiterlesen...

In der Reihe „Sänger des Doppelmonats” stellt der Jazzchor Freiburg alle zwei Monate ein Chormitglied vor.
Sängerin des Doppelmonats Januar/Februar 2020 ist Raffaela Dilles (Sopran 2).

Zum Interview ...

jazzchor auf Schlossplatz, Foto: dpa
Foto: dpa

Jazzchor vor 10.000 Zuschauer auf dem Stuttgarter Schlossplatz

Auf Einladung der Stadt Stuttgart reiste der Jazzchor Freiburg Silvester in die Landeshauptstadt. Denn zum Jahreswechsel veranstaltete die Stadt eine Open-Air Gratis-Party mit vielfältigem Kulturprogramm auf dem Schlossplatz. Es wurde viel geboten, doch Böller waren verboten.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Jazzchor Freiburg unter der Leitung von Bertrand Gröger. Vor einer atemberaubenden Kulisse bei frostigen -1°C begeisterte der Chor mit einem halbstündigen Ausschnitt aus seinem Acappella Programm das Publikum. Insbesondere die Stücke „Palettes“ und „Wailers“ von Roger Treece und Bobby McFerrin brachten die Stimmung zum Kochen.

Im Anschluss wurden den rund 10.000 Besuchern Mundart-Comedy, Tanzakrobatik und Opernarien geboten, ehe der Jazzchor um 23 Uhr erneut auftrat, diesmal mit für den Chor untypischen Stücken wie „We Will Rock You“ und „Joyful, Joyful“. Um das Beethoven-Jahr 2020 einzuleiten, kam außerdem der GMD der Staatsoper Stuttgart Cornelius Meister, um mit dem eigens für diesen Anlass umgeschriebenen „Freude schöner Götterfunken“ den Jazzchor zu dirigieren. So sang sich der Chor gemeinsam mit dem Publikum ins neue Jahr.